OPEL - Wir leben Autos AUTOHAUS OLLET e.K.
Opel - Wir leben Autos


AUTOGASRECHNER VON IRMSCHER UND MEHR ZU LPG AUTOGAS

Autogasumrüstung


Grundsätzlich kann jedes Fahrzeug mit einem Benzinmotor auf Flüssiggasbetrieb (LPG-Gas) umgerüstet werden. Am Motor selbst werden dabei keine technischen Änderungen vorgenommen sondern nur einige zusätzliche Komponenten eingefügt, deshalb bleibt auch die Herstellergarantie erhalten (bei Neufahrzeugen wichtig). Es handelt sich hierbei um bivalente Systeme, die in der Startphase mit Benzin starten und nach Erreichen einer bestimmten Betriebstemperatur des Motors (z.B 25°C) automatisch auf Flüssiggas umschalten. Eine manuelle Rückschaltung auf Benzin ist jederzeit möglich. Das benötigte Flüssiggas wird aus einem seperat eingebautem Tank entnommen, der sich meist in der Mulde des Reserverades befindet.

Ein Blick in die (technische) Vergangenheit


Heutzutage wird bereits die fünfte Generation von Flüssiggassystemen genutzt, die für den Betrieb von modernen Motoren geeignet ist und die erforderlichen Emissionsgrenzwerte einhält. Die zweite Generation gestattete erstmals durch den Einsatz von elektronischen Komponenten die Überwachung von drei-Wege-Katalysatoren mit Lambdasondenregelung. Zum Einsatz kam hier ein System mit Venturidüse und Drosselklappe das ab 1995 durch weitere Vervollkommnung in der Lage war, auch unterschiedliche Propan/Butan-Zusammensetzungen zu verarbeiten. Beim System der dritten Gereration handelte es sich um die die sogenannte Single-Point-Einspritzung. Da bei diesem System die Einspritzung nur an einer Stelle vorgenommen wird kann es durch nicht verbranntes Gas zur Gefahr des "backfiring" (Zurückschlagen der Verbrennungsflamme) und damit zu Beschädigungen des Benzin-Einspritzsystems und des Ansaugtraktes kommen.
Das MEGA-System (eigentlich MEGI-System = Multi Point Elektronic Gas Injektion) wurde in den Niederlanden entwickelt und bläst das Autogas gasförmig in ein zentrales Mischsystem ein. Neben einer exakteren Kraftstoffdosierung (weniger Schadstoffe) und einer höheren Zuverlässigkeit hat dieses System auch einen höheren Wirkungsgrad gegenüber dem Vorgängersystem. Da die Vermischung des Gases mit der Verbrennungsluft erst kurz vor der Brennkammer stattfindet, gibt es keine Gefahr der Rückzündung des Gasgemisches mehr. Da dieses System selbstregulierend ist und über eine Lernfunktion verfügt, sind keine weiteren Einstellungen erforderlich. Bei einer verminderten Gaszufuhr (Gastank leergefahren) verschlechtert sich die Verbrennung und der Katalysator könnte beschädigt werden, deshalb schaltet das Systen automatisch auf Benzinbetrieb um.

Was ist Autogas (LPG Flüssiggas)?

Bei Autogas (Flüssiggas / Liquefied Petroleum Gas; kurz: LPG) handelt es sich um ein Propan/Butan-Gasgemisch, welches als Nebenprodukt bei der Erdölgewinnung und -verarbeitung anfällt. Tag für Tag werden Unmengen dieses Gasgemisches als "Abfallgas" bei der Erdölverarbeitung in den Raffinerien nutzlos "abgefackelt".
Doch seit einigen Jahren wird dieses Gasgemisch sinnvoll als Treibstoff für Kraftfahrzeuge genutzt. Allein im europäischen Raum fahren heute bereits über zwei Millionen flüssiggasbetriebene Fahrzeuge. Dies hat die Entwicklung der Technologie begünstigt. Aufgrund der weitreichenden Erfahrung stehen heute für fast alle Ottomotoren Nach- und Umrüstsätze zur Verfügung.

Auch Sie können Ihr Benzinfahrzeug für den Betrieb mit Autogas umrüsten lassen und vom niedrigen Autogas-Preis profitieren, in der Gewissheit, der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Geld sparen dank Autogas

Neben den enormen Vorteilen für Umwelt, dem Zugewinn an Reichweite und Fahrkomfort, ist das Fahren mit Autogas erheblich preisgünstiger als Benzin.
Trotz der nötigen Investition für die Nachrüstung und dem geringen Mehrverbrauch (abhängig von der Gaszusammensetzung Propan/Butan) rechnet sich der Autogasantrieb bereits nach kurzer Zeit. Sparmobile, der spezialisierte Fachbetrieb, bietet umgerüstete Fahrzeuge oder die Nachrüstung an. Ist ihnen jedoch die Nachrüstung zu teuer, so besteht auch die Möglichkeit ihr Fahrzeug in Zahlung zu nehmen, um ihnen ein ähnliches, bereits umgerüstetes Fahrzeug anzubieten.

Die Treibstoffkosten sinken vom ersten Tag an gegenüber dem Benzinbetrieb. Rechnet man nun noch die Wertsteigerung des Fahrzeuges durch die Nutzungsmöglichkeit von zwei Energieformen, den Mobilitätsgewinn (z.B. bei Smog) und die Werterhaltung (auch durch die motorschonende Verbrennung) hinzu, wird jede Nachrüstung mit Flüssiggas-Antrieb zu einem echten Zugewinn ...nicht nur in Euro und Cent.
Autogas ist viel preiswerter als herkömmliche Ottokraftstoffe, hat eine höhere Oktanzahl als Super Plus, keine Bleizusätze und reduziert den Schadstoffausstoß wesentlich. Die Motoren laufen leiser, leben länger und schonen die Umwelt.

Autogastankstellen in Deutschland